– Die Junge Union Osnabrück-Stadt spricht sich gegen eine Sperrung des Neumarktes für Taxen aus –
„Die Osnabrücker Bürgerinnen und Bürger zahlen dafür!Bei der derzeitigen Situation sind sie es, die die Kosten für die Extra-Runde um den Wall übernehmen müssen“, so der Kreisvorsitzende Jan Bruns. Bei einer Fahrt vom Berliner Platz zur Martinistraße kommt es durch den Umweg zu einer Verdopplung der Wegstrecke. Viele Studenten greifen gerade in der grauen Jahreszeit bei nächtlichen Besuchen in Clubs und auf Partys in der Innenstadt vermehrt auf Taxen zurück. „Vor allem in den Abendstunden innerhalb der Woche ist das Taxi-Verbot am Neumarkt nicht nachvollziehbar. Die ÖPNV-Anbindungen sind hier nur noch sehr spärlich bzw. ab 0 Uhr gar nicht mehr vorhanden. Das Argument, die Taxen würden den Bus-Verkehr am Neumarkt belasten, ist somit unsinnig!“, so Florian Schwab, Vorstandsmitglied der JU.
„Neben der finanziellen Mehrbelastung leiden auch die Umwelt und die Taxi-Kapazitäten unter der Sperrung“, ergänzt Bruns: „Ich kann mir nicht erklären, warum Rot-Grün die Osnabrücker bewusst einschränkt, sie dieses auch noch selbst finanzieren lässt und sich gegen jedes rationale Argument zur Öffnung des Neumarktes wehrt.“
Anstatt im Sinne des Bürgers eine konstruktive Verkehrspolitik zu verfolgen, wird die Neumarktsperrung zur vernunftwidrigen Prinzipsache, woraus längere Wartezeiten für Taxis und eine kontraproduktive Belastungen für die Klimaziele der Stadt Osnabrück entstehen.
Die Junge Union Osnabrück-Stadt fordert daher, zumindest für den Taxibetrieb, umgehend den Neumarkt zu öffnen. „Das Verkehrschaos, das mittlerweile regelmäßig auf dem Wall und im gesamten innerstädtischen Rauem entsteht, ist untragbar. Eine Entlastung durch die Taxen ist das Mindeste, was die Zählgemeinschaft zulassen kann, um den Osnabrücker Verkehr zu entlasten“,so Bruns im Namen der JU abschließend.

Die Mehrbelastung zahlt der Bürger!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Die Junge Union auf Facebook

Video_JU

Komm vorbei und lerne die Junge Union kennen!

Wir treffen uns an jedem ersten Freitag im Monat zu unserem JU-Stammtisch um 20 Uhr in der Hausbrauerei Rampendahl (Hasestraße 35).

Stammtischtermine in 2015 sind:

2. Januar

6. Februar

6. März

3. April

1. Mai

5. Juni

3. Juli

7. August

4. September

2. Oktober

6. November

4. Dezember (Gang über den Weihnachtsmarkt)

Aktuelle Positionen

Streitroß – Das Magazin der JU Niedersachsen

Streitroß - Das Magazin der JU Niedersachsen

Partei ergreifen!

Partei ergreifen - Magazin der Osnabrücker JU

Pressespiegel

Terminkalender